Ökumenischer Brückenbauer - ACK trauert um Karl Kardinal Lehmann

Karl Kardinal Lehmann bei einer ACK-Tagung 2014 in Mainz, Foto: ACK

Auch die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in NRW trauert um den ehemaligen Mainzer Bischof und Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Karl Kardinal Lehmann. Er galt als ein ökumenischer Brückenbauer und theologischer Wegbereiter. An vielen entscheidenden Stellen habe Lehmann Möglichkeiten aufgezeigt, wie der Weg der Ökumene weitergehen könnte, erklärte die bundesweite ACK. Dafür bekam Kardinal Lehmann im Reformationsjahr 2017 gemeinsam mit dem evangelischen Altbischof Wolfgang Huber die Ehrendoktorwürde der Katholischen Fakultät Bochum (www.domradio.de) verliehen. In Bochum wurde der damalige Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz bereits im Jahr 2002 mit dem Hans-Ehrenberg-Preis ausgezeichnet - gemeinsam mit dem ehemaligen Vorsitzenden des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und rheinischen Präses Manfred Kock für ihre Verdienste um ein ökumenisches Gespräch (www.christuskirche-bochum.de - pdf).

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland trauert um den ehemaligen Mainzer Bischof und Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz Karl Kardinal Lehmann. Er sei ein ökumenischer Brückenbauer und theologischer Wegbereiter gewesen. An vielen entscheidenden Stellen habe Lehmann Möglichkeiten aufgezeigt, wie der Weg der Ökumene weitergehen könnte.
Zum vollständigen Bericht:
www.oekumene-ack.de

 

 

12.03.2018

Kontakt

Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Nordrhein-Westfalen
Domplatz 27
48143 Münster
Telefon: 0251 495-269
info@ack-nrw.de

Anschrift ACK NRW

Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung (MÖWe) der Evangelischen Kirche von Westfalen
Olpe 35
44135 Dortmund
Telefon: 0231 54 09-72
info@ack-nrw.de

Logo Bistum Münster