Studientagung der ACK-NRW vom 5. bis 6. März 2018

„500 Jahre nach der Trennung unserer Kirchen durch die Reformation stehen wir an der Schwelle zu einer neuen Gemeinsamkeit im Glauben“, heißt es zu Beginn des Ökumenischen Aufrufes, der am 22. Januar 2017 im Anschluss an den Versöhnungsgottesdienst im Essener Dom zwischen dem Bistum Essen, der Ev. Kirche im Rheinland und der Ev. Kirche von Westfalen unterzeichnet wurde („Ökumenisch Kirche sein.“ Ein Aufruf aus Anlass des Reformationsgedenkens 2017).

Am 5. Juni, Pfingstmontag, wurde in Münster der Aufruf „Gemeinsam Zukunft gestalten“ vom Bistum Münster, der EKvW und der EKiR unterzeichnet.
Am 3. September unterzeichneten der Präses der EKiR und der Bischof von Aachen einen ökumenischen Brief, in dem es heißt „Ökumene war immer schon bereichernd, nun kommen neue Aufgaben auf uns zu. Es geht um eine kooperative Ökumene, die uns auch gegenseitig entlastet. Wir ermutigen daher zur Vereinbarung konkreter ökumenischer Gemeindepartnerschaften.“
Ende September folgte in Dortmund die Unterzeichnung der Erklärung „Ökumenisch Zukunft gestalten“ durch das Erzbistum Paderborn sowie die westfälische und die lippische Landeskirche, in der auch der konfessionell-kooperative Religionsunterricht vereinbart wurde.

Die Aufrufe und der Brief knüpfen an das „selbstverständliche geschwisterliche Miteinander“ an, das sich zwischen evangelischer und katholischer Kirche „auf allen Ebenen“ in den letzten Jahrzehnten entwickelt hat. Sie ermutigen dazu, die geistlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit gemeinsam anzugehen. In die gewachsene ökumenische Geschwisterschaft zwischen Katholiken und Protestanten sollen ausdrücklich auch die kleineren Kirchen der ACK einbezogen werden.
Diesem Anliegen wollen wir uns gerne stellen. Daher beschäftigen wir uns auf unserer Frühjahrstagung mit den ökumenischen Aufrufen und klären vor allem die Fragen:

  • Welche Positionen beziehen die kleineren Kirchen der ACK zur „kooperativen Ökumene“?
  • Was können die lokalen ACK’s zur Umsetzung konkreter Schritte vor Ort beitragen?

Wir freuen uns auf einen regen Austausch!

Weitere Informationen:

08.02.2018

Kontakt

Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Nordrhein-Westfalen
Domplatz 27
48143 Münster
Telefon: 0251 495-269
info@ack-nrw.de

Anschrift ACK NRW

Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung (MÖWe) der Evangelischen Kirche von Westfalen
Olpe 35
44135 Dortmund
Telefon: 0231 54 09-72
info@ack-nrw.de

Termine 2018

  • 10. bis 11. Oktober 2018
    Mitgliederversammlung und Studientagung der ACK-NRW in Schwerte, Katholische Akademie
Logo Bistum Münster