ACK zur Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen 2021

Das Jahr 2021 könnte weitere ökumenischen Chancen öffnen. In Karlsruhe wird erstmals eine weltweite Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) in Deutschland stattfinden. Nach Frankfurt am Main wird der 3. Ökumenische Kirchentag kommen. Von beiden Großveranstaltungen erhofft sich die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Deutschland einen „spürbaren Aufschwung für die Ökumene in Europa und in Deutschland sowie konkrete Schritte hin zur sichtbaren Einheit unserer Kirchen."

So steht es in einer Erklärung unter dem Titel „Geeint in Jesus Christus – gemeinsam für diese Welt“. Die Erklärung zur ÖRK-Vollversammlung richtet sich an die Mitgliedskirchen der ACK und will dazu ermutigen, sich auf die Vollversammlung vorzubereiten. Außerdem erinnert das von der Mitgliederversammlung verabschiedete Papier an die gewachsene Gemeinschaft unter den Kirchen in Deutschland und sieht in der Vollversammlung des Ökumenischen Rates eine Möglichkeit, die lebendige ökumenische Vielfalt in Deutschland sichtbar werden zu lassen und mit den Delegierten aus aller Welt ein glaubwürdiges Zeugnis für das Evangelium geben zu können. Die Einladung nach Karlsruhe hatte die ACK gemeinsam mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Evangelischen Landeskirche in Baden ausgesprochen.

 

 

Kontakt

Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Nordrhein-Westfalen
Domplatz 27
48143 Münster
Telefon: 0251 495-269
info@ack-nrw.de

Anschrift ACK NRW

Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung (MÖWe) der Evangelischen Kirche von Westfalen
Olpe 35
44135 Dortmund
Telefon: 0231 54 09-72
info@ack-nrw.de

Logo Bistum Münster