Aktuelles

Tag der Menschenrechte - Weltweiter Einsatz auch für Religionsfreiheit Menschenrechte

Der Tag der Menschenrechte wird am 10. Dezember begangen. Der Gedenktag erinnert an die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, die am 10. Dezember 1948 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet wurde. Die Kirchen nutzen diesen Tag auch dafür, auf die allgemeine Religionsfreiheit hinzuweisen und an das Leid der verfolgten und bedrängten Christen zu erinnern.

Weitere Info

 

Studientagung der ACK-NRW: Einheit Europas stärken

"Was die Seele im Leibe ist, das sind die Christen in der Welt. Heute sind sie aufgerufen, Europas Gewissen wieder wachzurufen - nicht um Räume zu besetzen, sondern um Prozesse in Gang zu setzen." Mit diesem Zitat von Papst Franziskus ermutigte Dr. Martin Robra vom Ökumenischen Rat der Kirchen die Mitglieder der ACK-NRW, sich weiterhin engagiert für das Friedensprojekt Europa einzusetzen.

Weitere Info

 

Ökumenischer Tag der Schöpfung 2018

Immer mehr Tiere und Pflanzen sind vom Aussterben bedroht. Die Vielfalt der Arten ist jedoch die Grundlage eines funktionierenden Öko-Systems. Diesen Aspekt stellte der ökumenische Tag der Schöpfung (7. September) in den Mittelpunkt. Er stand unter dem biblischen Leitwort: „Von meinem Früchten könnt ihr leben.“

Weitere Info

 

Gebetswoche für die Einheit der Christen 2019 - Begleitheft in deutscher Sprache erschienen

Die Gebetswoche für die Einheit der Christen im nächsten Jahr wird sich mit dem Thema Gerechtigkeit befassen. Für ökumenische Gottesdienste ist das Begleitheft nun in deutscher Sprache erschienen. Die Texte und Vorlagen zum biblischen Motto "Gerechtigkeit, Gerechtigkeit – ihr sollst du nachjagen" hat eine ökumenische Arbeitsgruppe aus Indonesien vorbereitet.

Weitere Info

 

Gespräche über Schöpfung und Fotoaktion auf dem Katholikentag

Annette Muhr-Nelson, Vorsitzende der ACK-NRW.

Unter dem Leitwort „Suche Frieden“ ist während des Katholikentages (9.-13. Mai 2018) in Münster mitunter kritisch und kontrovers diskutiert worden. Mehr als 50.000 Menschen nahmen an dem fünftägigen Treffen teil, dazu wurden rund weitere 20.000 Tagesgäste gezählt. Gut besucht war auch die „Kirchenmeile“ auf dem Schlossplatz.

Weitere Info

 

Ökumenischer Rat der Kirchen 2021 in Karlsruhe

Die nächste weltweite Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) wird im Jahr 2021 in Karlsruhe stattfinden. Das hat der Zentralausschuss des ÖRK bei seiner Sitzung in Genf entschieden. Die Mehrheit der rund 150 Delegierten hatte für Karlsruhe gestimmt. Mitbewerberin war die südafrikanische Metropole Kapstadt.

Weitere Info

 

Ökumene mit neuen Chancen : ACK-NRW will intensives Miteinander zwischen Konfessionen fördern

Die ACK-NRW unterstützt die Bemühungen, die ökumenische Zusammenarbeit untereinander voranzutreiben. Die Mitgliedskirchen wollten den Weg zu einer weiteren Intensivierung der Ökumene 500 Jahre nach der Reformation begleiten und mitgestalten, erklärte deren Vorsitzende, die westfälische Pfarrerin Annette Muhr-Nelson.

Weitere Info

 

Ökumenischer Brückenbauer - ACK trauert um Karl Kardinal Lehmann

Auch die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in NRW trauert um den ehemaligen Mainzer Bischof und Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Karl Kardinal Lehmann. Er galt als ein ökumenischer Brückenbauer und theologischer Wegbereiter. An vielen entscheidenden Stellen habe Lehmann Möglichkeiten aufgezeigt, wie der Weg der Ökumene weitergehen könnte, erklärte die bundesweite ACK.

Weitere Info

 

Kontakt

Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Nordrhein-Westfalen
Domplatz 27
48143 Münster
Telefon: 0251 495-269
info@ack-nrw.de

Anschrift ACK NRW

Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung (MÖWe) der Evangelischen Kirche von Westfalen
Olpe 35
44135 Dortmund
Telefon: 0231 54 09-72
info@ack-nrw.de

Logo Bistum Münster